Ein Einblick in unsere kleine Glücksmomente-Welt...










  



"Glücksmomente schenken"- Unser Projekt vor Ort

Mit unserem Projekt in Isernhagen unterstützten und begleiten wir Kinder und Jugendliche in akut schwierigen Lebenssituationen.

Kinder, denen aufgrund einer schweren Erkrankung nur noch wenig Zeit bleibt,

Kinder, die ein Elternteil oder Geschwister verloren haben,

Kinder, die durch einschneidende Erlebnisse stark traumatisiert sind,

Kinder, die psychisch erkrankt sind

Für sie haben wir einen geschützten Raum geschaffen.                                                                                                     Einen Ort an dem sie auf Kinder mit einem ganz ähnlichen Schicksal treffen, sie sich über Ängste und Sorgen austauschen und gegenseitig stützen können. Einen Ort an dem sie lernen wieder zu vertrauen und die Möglichkeit bekommen ihre Gefühle auszuleben. An diesem besonderen Ort gibt es auch das Pferd. Ein Gegenüber das ohne Worte versteht, Freude und Lebensmut schenkt, einfach da ist, wenn es gebraucht wird. Ein tierischer Freund und verlässlicher Begleiter.

" Bei Glücksmomente darf man alles. Ich darf so sein, wie ich mich fühle." (Rike, 7 Jahre)

Auch die betroffenen Eltern erhalten individuelle Hilfe in Form von Gesprächen und Hausbesuchen. Bei weiterem Unterstützungsbedarf stellen wir den Kontakt zu unseren Netzwerkpartnern her.  

Neben der Arbeit mit den Kindern spielt der enge Kontakt und regelmäßige Austausch mit den Eltern sowie unseren Kooperationspartnern eine zentrale Rolle. Diese Gespräche ermöglichen uns ein individuelles Eingehen auf die aktuellen Bedürfnisse des Kindes und machen unsere Arbeit somit erfolgreicher.

Das Konzept, welches als Grundlage für die Arbeit mit und rund um das Pferd dient, enthält sowohl pädagogische (Pädagogik. Heilpädagogik, Erlebnispädagogik) als auch therapeutische (Therapie, Psychotherapie, Rehabilitation) Elemente und ist daher als ganzheitlich anzusehen.


Ein Besuch bei Glücksmomente...

Viele Kinder suchen sich bereits beim ersten Besuch ihren tierischen Freund aus, zu dem sie dann im Laufe der Zeit eine enge, freundschaftliche Beziehung aufbauen und sich ihm anvertrauen. Das Pferd wird zu einem sicheren und verlässlichen Begleiter.   

Das Kind soll auf spielerische Weise den Zugang zum Pferd finden um anschließend selbstständig und auf seine Art und Weise mit diesem in Kontakt zu treten. Das Erlebnis mit dem Partner Pferd steht dabei im Mittelpunkt.

Darüber hinaus lernen die Kinder zum Beispiel wie..

+ man mit dem Pferd umgeht (Deuten der Pferdesprache, Führtraining, Bodenarbeit)

+ die Pferdepflege funktioniert (Putzen, Fütterung, Stall- und Weidearbeit)

+ man sich auf dem Pferd bewegen kann (Reiten und Voltigieren)

+ man an der Longe oder selbstständig durch einen Parcours reitet

+ spannend ein gemeinsamer Ausflug in die Natur sein kann.